RoMed Klinikum Rosenheim – Bauabschnitt 8 VM

Auftraggeber

Kliniken der Stadt und des Landkreises Rosenheim GmbH

Beschreibung

Auslagerung der Nutzungen aus Bestand Haus 2 in Vorbereitung auf den BA 8. Verlagerungen ins Haus 1: Interims‐Intensiv, Interims‐Bettenaufbereitung, Interims‐Kapelle Verlagerung ins Haus 8: Interims‐Aufwachraum; Errichtung Prosektur und Planung MVZ-Erweiterung mit Büros und SPECT-CT als Umbau im bestehenden NUK‐Gebäude.

Kosten

rd. 5,8 Mio. €

Leistungen

Projektsteuerung

Architekt

Beeg Lemke Architekten GmbH

Kategorie
Gesundheitswesen
About